Kalottenlager

Die Kalottenlager der Tochterfirma Schreiber Brückendehntechnik ermöglichen sehr große Verdrehungen bei geringer Reibung und stellen die kontrollierte Lastübertragung zwischen verschiedenen Bauwerksteilen sicher.

Brückenlager

Funktionsprinzip

Kalottenlager bestehen aus einer Grundplatte aus Stahl, die zur Aufnahme der Kalotte dient, einer konvexen Kalotte und einer Stahlgleitplatte, die zur Übertragung der Längenänderung und Rotation des Bauwerks dient. Um die Reibung so gering wie möglich zu halten, wird die Oberfläche der Kalotte poliert. Lasten werden von der Grundplatte über die Kalotte zur Stahlgleitplatte übertragen. Aus diesem Grund können Kalottenlager sehr hohe horizontale Lasten übertragen.

Produktvorteile

  • Für hohe vertikale und horizontale Kraftaufnahmen
  • Keine produktbedingte Beschränkung in der horizontalen Verschiebung
  • Hohe Aufnahme von Verdrehungen aus Rotationen (bis zu 3° oder mehr)
  • 50 Jahre Lebensdauer
  • Einfache Installation